(C) by Thomas Schissler

Team Values Game


11. April 2019

Dieses Spiel erleichtert es, in eine konstruktive Diskussion über Werte zu kommen um im Team ein gemeinsames Werteverständnis zu entwickeln.

Lern-Ziele

Über Werte zu diskutieren kann schwierig sein. Das liegt unter anderem daran, dass Werte in den meisten Fällen positiv formuliert sind und es deshalb keine kontoverse Diskussion ergibt. Oder hast du schon mal erlebt, dass jemand Ehrlichkeit blöd findet oder dass jemand die Meinung vertritt, dass Vertrauen im Team keine Rolle spielt? Um eine Diskussion und damit eine Auseinandersetzung mit den Werten in Ganz zu setzen, kann es helfen, Werte zueinander in Relation zu setzen. Genau das wird mit diesem Spiel erreicht. Es hilft damit ein besseres Verständnis im Team zu folgenden Fragen zu entwickeln:
  • Was bedeuten einzelne Werte für meine Team-kollegen?
  • Warum ist ein bestimmter Wert für einzelne Team-Kollegen so wichtig?
  • Ist es OK, wenn wir im Team unterschiedliche Gewichtungen von Werten haben?

Timing

Vorbereitung 5 Min.
Runde 1 10 Min.
Runde 2 15-20 Min.
Reflektion 10-15 Min.

 

Durchführung

  1. Erkläre zunächst ein paar Herausforderungen im Zusammenhang mit Werten. Werte werden von unterschiedlichen Personen unterschiedlich verstanden und in ihrer Wichtigkeit eingeschätzt werden. Selbst wenn wir uns auf gemeinsame Werte einigen, bedeutet das aber noch lange nicht, dass wir die im Alltag auch so leben. Die Sichtweise auf Werte ist oftmals stark von der Situation abhängig.

  2. Wenn die Gruppe der Teilnehmer mehr als 7 Personen umfasst, dann teile sie in Teams á 4-8 Personen auf.

  3. Gebe jedem Teilnehmer ein Set der Aussagen. Du kannst die Vorlagen dafür hier herunterladen: English Version | Deutsche Version. Bei Bedarf kannst du die Aussagen natürlich an die spezifische Situation der Gruppe anpassen. Versuche aber die Anzahl der Statements nicht zu erhöhen.

  4. In der ersten Runde bittest du nun die Teilnehmer, für sich die Aussagen in eine Reihenfolge zu bringen, sortiert nach der persönlichen Wichtigkeit.

  5. Danach startest du dann Runde 2. Hierbei ist das Ziel, die verschiedenen persönlichen Listen innerhalb der Teams zusammenzuführen. Gebe das Ziel aus, dass sich jedes Team möglichst auf eine einzige gemeinsame Liste einigt. Hebe dabei aber besonders hervor, dass jeder im Team zu 100% mit die3ser gemeinsamen Liste einverstanden sein muss. Wenn also ein Teammitglied nicht aus vollem Herzen der Reihenfolge zustimmen kann, dann behält dieses Teammitglied seine eigene Liste oder es ergeben sich Paare oder kleine Gruppen, die sich auf eine gemeinsame Reihenfolge einigen können. Folgenden Ablauf kannst du dabei empfehlen: Sucht zunächst einen Partner, mit dem ihr glaubt, dass ihr euch einfach auf eine gemeinsame Liste einigen könnt. Wenn ihr eine gemeinsame Liste habt, sucht ein anderes Paar oder Personen, die ihr von eurer Reihenfolge überzeugen könnt. Natürlich darf diese Reihenfolge auch noch angepasst werden, solange alle dieser Anpassung zustimmen.
    In der Diskussion sollte immer hinterfragt werden, warum jemanden ein bestimmtes Statement so wichtig oder so unwichtig ist. Hebe besonders hervor, dass dabei Begründen, Verhandeln, Hinterfragen, Überzeugen und auch konstruktives Streiten durchaus erwünscht ist. Genau in dieser Diskussion liegt der größte Nutzen bezgl. der Lern-Ziele.

  6. Am Ende der Timebox fragst du jedes Team, wie viele unterschiedliche Listen übrig geblieben sind und startest dann die Reflektion.

Reflektion

Nun beginn die Diskussion, was die Teilnehmer aus diesem Spiel für sich mitnehmen. Du kannst die Diskussion anregen indem du folgende Fragen stellst:
  • Wie sichtig ist es denn, dass wir uns im Team alle auf eine gemeinsame reihenfolge einigen? Was sind Vorteile von mehreren Listen, was müsste dabei aber beachtet werden?

  • Gab es Diskussionen darüber, wie einzelne Aussagen gemeint sind? Wie wurde damit umgegangen?

  • Habt ihr beobachtet, dass die Bewertung mancher Aussagen stark von Erfahrungen in der Vergangenheit abhängen? Beispielsweise ist das Thema "Für Fehler nicht bestraft werden" für Personen wichtig, die in einer solchen Umgebung gearbeitet haben während Personen die das gar nicht gewohnt sind, dem weniger Bedeutung beimessen.

  • Kennt ihr Situationen aus eurem Alltag bei denen es geholfen hätte, besser zu verstehen, warum für Teamkollegen bestimmte Dinge so wichtig sind, dass diese ihren Standpunkt vehement verteidigen? Oftmals steckt hinter einem sachlichen Konflikt ein fehlndes Verständnis über die Bewertung der Situation.

  • Hat diese Übung die Beziehungen in eurem Team verändert? Glaubt ihr die anderen Personen im Team nun besser zu kennen?

  • Gab es Überraschungen?

  • Hat jemand seine Meinung im Laufe der Diskussion geändert? Was hat diese Meinungsänderung ausgelöst?

Dieses Spiel wurde von mir selbst entworfen und deshalb würde ich mich hier besonders über Feedback freuen.

Sie finden das Thema spannend und möchten mehr darüber erfahren? Vielleicht ist das Professional Agile Leadership Training für sie interessant?

Oder sie vereinbaren einen Termin zu einem kostenlosen und unverbindlichen Gedankenaustausch.

Termin vereinbaren